Ev.-luth. Kirchengemeinde Geversdorf / St. Andreas

Die Kirchengemeinde Geversdorf ist direkt an der Oste gelegen. Die große Klappbrücke über die Oste stellt die Verbindung zwischen den Ortsteilen  auf beiden Seiten der Oste her.
Im Herzen des Ortes, hervorgehoben auf einer Wurt, ist die Kirche prägend für das Ortsbild. 
Zu den Besonderheiten der kirchlichen Arbeit zählt insbesondere die Arbeit mit Kindern und hier das Kinderfrühstück. Auch musikalisch hat die Kirchengemeinde mit ihrem Posaunenchor einiges zu bieten.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen hierbei mitzumachen.

Taufgedächtnisgottesdienst

am 11. September um 11.00 Uhr in der St. Andreas Kirche zu Geversdorf

Im Rahmen eines Gottesdienstes wollen wir am Sonntag, den 11.September 2022, in der St. Andreaskirche Geversdorf ein Taufgedächtnis feiern. Selbstverständlich sind auch die Belumer und Neuhäuser herzlich zu diesem Gottesdienst eingeladen!

Die allermeisten von uns waren bei ihrer Taufe noch sehr klein, oft sogar im Säuglingsalter. Darum kennen viele von uns zwar Fotos und Erzählungen von ihrer Taufe, erinnern sich aber selber nicht daran. So wollen wir nun in diesem Jahr uns unsere Taufe gemeinsam ins Bewusstsein rufen.

Bei unserer Taufe hat Gott uns versprochen, bei uns zu sein, unser ganzes Leben lang. Nicht nur an den Punkten, wo es schön ist, sondern gerade auch da, wo es beschwerlich wird. Er sagt uns auf den Kopf zu: „Fürchte dich nicht! Ich habe dich lieb, du bist für mich wertvoll.“ Und dann haben wir bei unserer Taufe noch einen Namen hinzubekommen: Den Namen von Christus. Denn als Christ, als Christin können wir nun genannt und angesprochen werden.

Überhaupt unsere Namen: Unser Nachname zeigt bekanntlich an, in welche Familie wir gehören und unser Vorname macht uns als Individuum unverwechselbar. Bei der Taufe hat Gott auch uns bei unseren Namen gerufen: „Ja, ich habe gewollt, dass du lebst. So jemand wie dich gibt es nicht noch einmal auf dieser Erde. Und darum verspreche ich dir: Ich will dich behüten und werde alle Tage deines Lebens bei dir sein. Du gehörst zu mir. Also: Fürchte dich nicht!“

Die Taufe sagt – in vier Punkten kurz zusammengefasst – inhaltlich folgendes:

1. Du hast einen Namen. Du bist jemand. Eingebunden in die Menschenwelt, aber unverwechselbar.

2. Du bist beschützt. Bei deiner Taufe hat der Pastor oder die Pastorin dir segnend die Hand auf den Kopf gelegt. Sei gesegnet und bleibe behütet.

3. Du bekommst im Leben immer wieder eine Chance. Manchmal fühlst du dich mies. Weil du genau weißt: Das war nicht okay, was du da gesagt oder verschwiegen, getan oder unterlassen hast. Dabei aber muss es nicht bleiben. Das Wasser der Taufe steht sinnbildlich dafür ein: Du kannst alles, was dich bedrückt, abwaschen und für dich und andere neu anfangen. Bei Gott gibt es Vergebung.

4. Du gehörst dazu und du musst wissen, wohin du gehörst, sonst wirst du einsam. Auch bei deiner Taufe bist du nicht allein gewesen, andere Menschen waren da, vielleicht sogar ganz viele. Wer getauft ist, der gehört zur Gemeinde, die sich um die Botschaft von Jesus Christus sammelt.

Ihr und Euer Pastor Uwe Beuermann

Anfahrt